HomeDIYKostüme-DIYRezepteArtMöbel-RedoMe

Mittwoch, 2. November 2016

Ein kleines Sonntagsessen - ein anderes Halloween mit Lachs und Sauerampfer

Long time no see ist passé und da ich den Blog anfangen hatte um unser Leben bunter zu machen und uns gegenseitig zu inspirieren... 

Hohes Ziel, aber ich hoffe hin und wieder gelingt es !

Am Wochenende war ich jedenfalls sehr entspannt und freute mich schon auf den Feiertag.

Generell feiern wir ja immer Halloween, aber dieses Jahr haben wir es auslassen müssen. Wir waren stattdessen diesmal selber Gäste und haben das Verkleiden sehr genossen!!

 

Das bedeutete für uns: kein taggefülltes aufräumen und putzen.

Deshalb gab es wieder einen meiner Lieblingsessen aus meiner Kindheit: saumon à l'oseille - zu deutsch: Lachs mit Sauerampfersosse.

Wirklich sehr einfach und es schmeckt sogar Malou, die so gar nicht auf alle Verwandten von Spinat steht.

 

Und hier das Rezept für 2 -3 Personen

1/2 Pfund Kartoffeln 
350g Lachs
200 g Sauerampfer
2 Schalotten
60 g gesalzene Butter
2 EL crême fraîche
4 cl Weißwein 
2 kleine getrocknete rote 🌶 
1 Lorbeerblatt
Salz & Pfeffer
Olivenöl 

Die Kartoffeln waschen und halbieren und in eine ofenfeste Form legen, mit Olivenöl betreufeln und die Chilis darüberbröseln. Bei 180 für ca 40 Minuten in den Ofen.

Dann die Sosse beginnen: Die Butter schmelzen und die kleingehakten Schalotten darin glasig auf niedriger Flamme braten. Dann den Sauerampfer in Streifen geschnitten hinzugeben und gut verühren. Nun den Wein hinzugeben und 4 Minuten lang die Sosse reduzieren. 

Währenddessen den Fisch gesalzen und gepfeffert in ein bisschen Olivenöl mit dem Lorbeerblatt in einer gusseisernen Pfanne knusprig braten.

Zum Schluss in die Sosse die Crême fraîche hinzufügen, verühren und servieren. 

Bon appétit !
  
Fanny & Malou


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...