HomeDIYKostüme-DIYRezepteArtMöbel-RedoMe

Samstag, 4. September 2010

Flohmarktbummel und Schlüsselsuche..

Heute war es mal wieder soweit. Hinterhofflohmarkt und Kindfrei :) .. Flohmarktfan wie ich bin habe ich mich natürlich trotz Regen und Wind in das Schlachthofviertel Münchens gewagt. Leider waren verständlicherweise nur die Hälfte der eingezeichneten Höfe wirklich mit Leben und Waren gefüllt.

Nichts destotrotz war es ein entspannter (nasser) Vormittag und als Einkäufer muss ich sagen, hat es sich mehr als gelohnt. Ich weiß nicht wie lange ich schon nach einer Lampe mit Flaschenfassung suche und Ebay ist da wirklich nicht gerade ein günstiger Fundort. Und siehe da mein hartnäckiger Einsatz hat sich bezahlt gemacht und ich konnte für lächerliche 3 € die auch noch einem guten Zweck zugute kamen eine heißersehnte Lampe mein Eigen nennen (und nein ich hab nicht runtergehandelt, da es für den Aufbau einer Schule in Brasilien ist, und 3 € schon weitaus günstiger war als ich bereit war zu zahlen).

Zudem habe ich fantastische Würfel gefunden mit denen ich gleich ein neues Banner gestaltet habe (und wie findet ihr es?) Ein weiteres Kissen ist entstanden (wieder mit Zebra wie das pinkene nur habe ich diesmal grünen Walkstoff genommen).. und dabei ist dann die Idee zum heutigen Vorstellungsggegenstand entstanden.  Der gehäkelte Schlüsselanhänger.

Hierzu muss ich vielleicht erläutern dass ich ein versteckter Schluderer bin. Mit Vorliebe versemmel ich Schlüssel. Und diese werden dann begleitet durch herzhaftes Fluchen in einer wilden Ausräum-Aktion gesucht...Damit mir (und vor allem meiner kleinen Familie) das erspart bleibt, mache ich Schlüsselanhänger:


Das war also für mich wieder ein gelunger Tag und ich freue mich schon darauf einen passenden Lampenschirm vielleicht morgen auf dem Flohmarkt in Moosburg zu finden.

Ich wünsche euch ein fantastisches Wochenende!!!

Bises

Fanny & Malou

Kommentare:

  1. Oh wie toll... verrätst du mir, wie du den Schlüsselanhänger gehäkelt hast?

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. mmhhh, das Problem bei mir ist dass ich generell immer draufloslege ohne Plan (heißt dann kann das auch jeder der eine Häkelnadel nur halten kann).

    Soweit ich mich erinnere habe ich am Anfang einen Ring gemacht mit 6 Luftmaschen und 3 Reihen fester Machen danach mit jeder Farbe 2 Reihen feste Maschen gehäkelt. Zu- und abnahme habe ich dann nach Gefühl gemacht (bis zur roten Farbe nur zunahme von festen Maschen pro Reihe und dann wieder abnahme im selben Ryhtmus wie die Zunahme der Maschen).

    Du kannst aber auch um eine kleine Kugel herumhäkeln, dann weißt du genau wann du Maschen abnehmen und zunehmen musst.

    Sorry, hoffe das hilft. Ich werde das nächste Mal mitschreiben :)

    Zeig mir doch dann dein Ergebnis, würde mich freuen :)

    LG

    Fanny & Malou

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...