HomeDIYKostüme-DIYRezepteArtMöbel-RedoMe

Montag, 22. Dezember 2014

Was der Weihnachtsmann bringt - oder - Monster High Puppenhaus



Geht es Euch auch so?

Der Tag X rückt näher und man bekommt Angst dass die Kinderäuglein ganz entäuscht schauen und man nicht den so erhofften Glanz sieht? Ich komme mir vor, als müsste ich ohne Talent auf einer Bühne singen und 3 Millionen Menschen schauen zu wie ich keinen Ton rausbringe..

Ob der Weihnachtsmann immer so nervös ist, dass die Geschenke auch gefallen?

Aber endlich ist es soweit: Tag und Nacht haben die kleinen Weihnachtselfen gearbeitet. Keine Mühen und Kosten gescheut um Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. Das Monster High Haus ist fertig.

Jede einzelene Dachziegel aus Moosgummi mit Heißklebepistole handverlegt. Der Baum fest auf der Terasse installiert und die Lichter des 1,35 m hohen lassen das Puppenhaus hell erleuchten. Hierfür habe ich immer LEDs genommen und die Batteriekapsel aussen auf der Rückseite angebracht. Der Kronleuchter im Dachgeschoss wird per Knopfdruck an der Lampe selber angemacht, genau wie die Deckenleuchte im Erdgeschoss (hier imDetail berichtet).

Der verspiegelte Fahrstuhl mit Acrylglastür und Magnetischer Türschliessung kann hochgekurbelt werden und hält in jedem Stockwerk, dank ausgetüfteltem Flaschenzugsystem über die Rückseite des Hauses.

Der Kamin brennt schön flackernd dank einer Led Kerze umhüllt mit Transparentpapier in gelb und rot.

Clawd liesst in einer Monster High Zeitung die ich eigens für unser Haus kreiert habe und es umfasst 10 Seiten über die Monster High Schule und noch mehr… Der Schlafsaal im 1. Stock ist auch schon empfangsbereit und auch hier habe ich kleine Bilder an die Wand gebracht mit Folie versehen damit es wie bei einem echten Bild auch den Glaseffekt hat. Einige Comicbücher, Monster High natürlich, habe ich Miniatur zusammengestellt und jedem Bett beigelegt, damit die Damen auch Nachts etwas zu lesen haben. Draculaura hat auch schon ihren Aufpasser auf dem Sarg und ihre Schlafbrille bereitgelegt.

Der Vorhang aus glitzerndem schwarzen Stoff lässt sich beiseite schieben und an einer Halterung seitlich befestigen.

Die Gargoyles an der Terassenbalustrade sollen die bösen Geister fernhalten und alle Fenster haben Acrylglaseinsätze. Also richtige Fenster. Und die Doppeltür rechts und die einfache Tür links im Erdgeschoss lassen sich dank Minischaniere einwandfrei öffnen und schliessen.

Dank einer Pappmasché Treppe ist es auch kein Problem in das auf Rollen und dadurch erhöhte Haus ein- und auszugehen.

Und damit es auch etwas neues gibt, ist im Erdgeschoss noch Original verpackt die kleine Bar mit Draculaura passend zum Boden des Erdgeschoss. Mit dem Auto fährt dann die Monster High Truppe vor um im Café unten etwas feines zu essen und sich nach der Schule auszutauschen…

Und jetzt ? Jetzt müssen die Elfen sich noch ein paar Tage gedulden und vor allem.. wie packt man ein 1,35 m x 40 cm großes Puppenhaus in Papier ein!?!?!?














 
Einen wunderschönen 4. Advent wünsche ich Euch und eine wunderbare Weihnachtszeit!

Liebe Grüsse

Fanny & Elf 2 & Malou

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...