HomeDIYKostüme-DIYRezepteArtMöbel-RedoMe

Montag, 18. November 2013

amerikanischer Kuchen, lieber Besuch und Pompom

Das war ein wirklich wunderschönes Wochenende.

Auch wenn ich mein allwöchentliches Sportprogramm vermisst habe und der Abend seine Spuren hinterlassen hatte,...

es ist so viel mehr als schön besinnlich und voller Ideen mit seinen Lieben die Wohnung mit Schnippseln und Fusseln zu füllen... ein wunderbares miteinander.. glücklicher könnte ich kaum sein.

Der Samstag begann zwar etwas ernüchternd mit dem Alpinen Flohmarkt der sich als totaler Flopp erwies, mit anschließendem Mützenkauf für den Herrn und warmer Kleidung für die kleine Dame und ging über in Globbetrotter Bummel (der Lieblingsladen von Mimi), dass ich dann aber recht flux abgebrochen habe um ein Essen für unseren lieben Besuch am Samstag vorzubereiten.

Ich muss sagen, soviel Zeit das Kartoffelgratin auch für sich in Anspruch nimmt, und ich bin da bei einem Rezept mit 4 Stunden bei 100 °C, es ist all die Arbeit wert und schmeckt einfach traumhaft zu einer Ratatouille und einem Putenrollbraten. Das grössere Problem macht mir immer der Nachtisch weil da die Geschmäcker doch sehr verschieden sind, also habe ich neben dem amerikanischen weihnachtlichen Kuchen, Cranberry-poached pears-cake mit frosting auch mein traditionelles crême brûlée gemacht.

Der Kuchen ist superlecker, vor allem dank der Früchte und der Gewürze. Beim Frosting tat ich mir etwas schwer und da es zu flüssig wurde aber trotzdem sehr lecker, habe es als Begleitung in einer Schüssel neben dem Kuchen mitserviert und wer möchte kann sich das Rezept hier holen (PS: ich habe anstatt 3 Kuchen nur einen großen gemacht):



Und auf die Gefahr hin mich zu widerholen, der Abend war wunderbar und ich hoffe unser Besuch beehrt und bald wieder :)

Am Sonntag wurde ich dann sogar mit Café im Bett beglückt und durfte den Morgen ganz entspannt mit einer Party Scrabble beginnen...


Um kurz danach schibbelnd, klebend und pompommachend mit meinen Liebsten die Bastelzeit einzuläuten...


 

Mimi schäumte fast über vor lauter Ideen und wir können ganz stolz sagen, dass die ersten Weihnachtsbäume und Weihnachtsmänner schon eine kuschelige Ecke haben.

Ich freue mich schon so sehr auf das Fest und meine Liebesten ganz nah bei mir zu haben, wenn der Duft von Tannen,Nelken und Zimt durch die Hallen strömen und wir ganz kuschelig vor einem Feuer bei einer heißen Tasse Tee das Glück und Leben geniessen ....

Euch einen schönen Wochenanfang

Fanny & Malou





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...