HomeDIYKostüme-DIYRezepteArtMöbel-RedoMe

Freitag, 26. August 2011

Our tent in the middle of our house

Wenn ich im Stoffladen oder im Baumarkt spazieren gehe, kommen mir manchmal die komischsten Ideen. Warum komisch.. Weil es manches vielleicht schon gibt, und es vielleicht einfacher wäre es neu zu kaufen, anstatt sich stundenlang hinzusetzen und in Eigenarbeit etwas zu erstellen.

Doch dann sieht man das Endergebnis, und trotz der fehlenden Perfektion, hat man eine Verbundenheit mit der fertiggewordenen Kreation. Es ist ein Teil von uns. Und vor allem wird es so, wie man es sich wünscht und nicht so wie ein Hersteller sich das vorgestellt.

Meine letzte Umsetzung (Schuld daran ist eigentlich meine Mama, weil Sie alte frz. Laken und Gardinen ausgemistet hat und ich die natürlich nicht als Laken einsetzen konnte, weil das wäre ja zu "normal") wird wohl zeitgleich mit einem Besänftigungsgeschenk für meinen Freund einhergehen, eildiweil ich mal wieder Platzmässig über die Strenge geschlagen habe *Wimperklimper*. Naja, er und Mimi waren 4 Tage weg :) Genug Zeit für mich Daheim alles umzumodeln ....

So genug der Worte.. Bahn frei für Mimi´s neues Zuhause:

160cm hoch und 105cm breit. Die Breite ist variabel und das Zelt kann zusammengeklappt werden

 

 








Fenster mit dem Schmetterlingsstich meiner Bernina 380 und das Band ist ein kaputter Haarreif, bei dem ich einfach den Stoff also das Band abgewickelt habe und gemäß Mimis Wunsch wiederverwertet habe.




So und hier habe ich schonmal ein bißchen angefangen zu malen, ABER da das ja Mimi´s Haus ist, habe ich bereits 6 Stoffmalstifte besorgt, und dann werden wir diese Fensterlose Seite nach Herzenslust bemalen :)

Und wie findet Mimi das? ....



Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!!!

Liebe Grüsse

Fanny & Malou

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...