HomeDIYKostüme-DIYRezepteArtMöbel-RedoMe

Samstag, 12. August 2017

Noch verheiratet oder schon gebaut / renoviert ?

Gute Frage. Wenn ich an unser Haus gedacht habe dann eher romantisch: WIR suchen Boden aus, WIR suchen Farben aus, WIR schleifen Türen und Fenster, WIR organisieren die Handwerker... und leben für immer und ewig glücklich in UNSEREM Haus.


Srrhhhhh bumm Wirklichkeit tritt ein: WIR gar nix .. einer rödelt, der andere meckert, oder hat anderen Ideen / Probleme. Wenn der eine am Boden ist, wird nicht aufgefangen / aufgepäppelt. Wenn man nicht wie Münchhausen ist und sich an seinen Haaren selber rauszieht, versinkt man und das ganze Projekt. Selbst ein Vollromantiker, Alleswirdperfekt-Glauber wie ich muss das leider eingestehen.

Nachdem meine Finger wund, die Schwielen Geschwister bekommen und der Estrich nicht mal um 0,1 % trocknen will und nicht mal eine Trocknungsfirma in den den nächsten 12 Monaten greifbar ist, klappt mein Ich zusammen. 

Mein Mann versucht möglichst viel zu arbeiten um die Kosten in Zaum zu halten wie Don Quijote gegen die Windmühlen.

Und dann kommt ein verlängertes Wochenende und all meine Hoffnung, er weiss es. Er weiss wie ich tagtäglich leide, maloche, hoffe und jetzt lässt er mich alles vergessen. Erzählt mir wie schön ich trotz schwieliger, verkratzten Händen bin, trotz blauer Flecken und Omi Frisur umd er entführt mich auf den Mond weil er weiss dass ich da am liebsten bin und legt mir die Welt zu Füssen weil ich es immernoch Wert bin...

Srrhhhhh bumm Wirklichkeit tritt ein: Mann ist auch Müde, will Urlaub machen aber auch Frau glücklich weil dann alles Gut wird. Also ein paar Gedanken später, da waren wir schon mal, war gut, Frau sagte sie will da nie wieder hin, also hatte sie ihre Tage zum Schluss-nicht ernst nehmen sond nir Hormone - also Ünerraschungsurlaub gebucht.
 



Ja das sieht romantisch aus, aber 12 Stunden in die Pampa fahren die wie unsere Baustelle nur ohne warmes Wasser aussieht hilft halt nicht.
Ende vom Lied, alle angenervt und keiner erholt.

Wie es weitergeht...?

Ich geniesse Zecken und fliessend kaltes Wasser, einen Mann der sich nicht sicher ist ob ich wieder alles nicht mag wegen der Hormone... 

🙄🙄😁


Mittwoch, 26. Juli 2017

Kein Zimmer mehr frei - oder wenn sich Pech zum Unglück gesellt

Wenn die erste Baustelle eröffnet, denkt man ganz leise bei sich: das schaffe ich! 
Bedenken sind da, aber auch Hoffnung und Optimismus. Egal wie negativ man nach aussen ist. Leider ist Optimismus etwas das sich schnell aufbraucht auch wenn es schnell nachwächst. 

Bei uns ist es derzeit aufgebraucht. Komplett aufgebraucht!

Nachdem wir jetzt erfahren haben dass anstatt 6 cm dann 10 cm Fliessestrich gelegt wurde - by the way der der langsam trocknet, und bei dem man sich fragt warum ein Handwerker der weiss dass man in einer Baustelle lebt das verschweigt - und daher seit 2 Monaten in einem Kellerzimmer mit 2,05m Deckenhöhe zu 4 wohnen, leben und schlafen.

Kein Wohnzimmer, kein Flur, keine Wohnküche, kein gescheites Bad und permanent eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Der Garten ist grösstenteils schon in 2 Monaten eigenhändig umgebaut und bepflanzt worden, Mauern im Haus versetzt und das Dielenholz geliefert. 

Gestern habe ich aus einem schönen Ast einen Handtuchhalter gebaut und heute eine Wand verputzt - und nein das heisst nicht aufgegessen !






Und während ich verputzte zum gleichmässien dröhnen unserer Entfeuchte und des Dauerregens lief unser Keller voll.

Ja voll. Nicht eine Riesenpfütze - nein es stand 2 - 3 cm hoch das Wasser. 

Unsere Wasserpumpe hat ausgesetzt und der Keller inklusive unser Wohn/Schlafzimmer mit Kokosteppichboden war völlig überschwemmt. Man sah kaum mehr den Teppichboden.

Positiv bleiben? In solchen Momenten schon, weil man nur an das Wasser aufhalten denkt. Daran es rauszubekommen.  4 Stunden später war es im Alleingang geschafft umd ich mit.






Ich bin so ausgebrannt. Unser Zimmer ist abgebaut und nun haben wir kein Ort mehr, nichts. Alles Baustelle mit ungewissem Ende.

Positiv, ich versuche es. Meinem Mann zuliebe, meiner Tochter zuliebe. Aber das Happy End scheint derzeit im Sommer Urlaub.


Mittwoch, 12. Juli 2017

Fraise et chocolat

Kleine Pause damit alle Blasen und Schwielen zur Ruhe kommen bevor man neue züchtet. Naja, gut beim Kuchen backen kann man sich Brandblasen holen. Muss man aber nicht !

Also gab es für Malou 2 heissgeliebte Nachtische nachdem ich mich nicht entscheiden konnte auf was ich mehr Lust hatte und die Erdbeeren gegessen werden wollten.

Erdbeeren mit etwas Zucker über Nacht in einer Tupperware zur Ruhe gelegt. Am besten im Kühlschrank.
Dann bretonnische Galettes zerbröselt, Mascarpone mit ein wenig Zucker vesetzt und dem Saft der Erdbeeren aufgeschlagen und auf die Galettes garniert. Dann eine Schocht Erdbeeren und wieder eine Schicht Mascarpone, wieder Erdbeeren et voilà 





Bon apétit 💕

Fanny & Malou

Samstag, 8. Juli 2017

Hardworkday - oder - ein Samstag auf der Baustelle namens Haus

Ein Samstag bzw das Wochenende ist zum entspannen da. Doch wenn Mann und Tochter mich das Wochenende alleine lassen, kann ich leider gar nicht still halten.

Genug zu tun ist immer, wenn man ein Haus hat. Das weiss jetzt sogar ich als Neuling. 

Die Fassade haben wir des Efeus befreit. Aber sie sieht leider sehr schlimm aus. Da wir erst die Farbe auswählen müssen und einen geeigneten Weg die Reste von den Wandwurzeln knapp unter dem Dach zu entfernen, können wir eigentlich damit noch nicht beginnen. EIGENTLICH 😜

Ich habe also klein angefangen und die Lampe geschrubbt, geundiert und in weiss gestrichen:

Vorher




Jetzt




Bei der Gelegenheit gleich mal das Klingelschild gedprüht mit Lack und das kaputte Display der Klingel mit einem gesägten Metallstück beklebt (es lebe der sekundenkleber 😊). Ein neuer Mauerdurchwurfbriefkasten (was für ein Wort) kostet ab 400€ !!!!

Also dann noch die Mülleimer Anlage:



Die Metalltüren waren total abgeblättert und auch die Mauer sah schlimm aus. Also die Metalltüren grundiert und mit Metallaussenfarbe angepinselt. Die Mauer mit Spezial Farbe gegen Pilze und Moder.

Und weil ich gerade in Fahrt war und mir den Eingang nicht bis zum verputzen, was wohl noch dauern wird, anschauen will:





Wusstet ihr dass man Aussenwände am besten mit einem Pinsel streicht aber davon Blasen bekommt ?




Und der Kuchen ist fertig, Malou zurück und ein Gläschen Pouilly wartet wohlverdient auf mich ❤





Schönes Wochenende ihr Lieben

Fanny & Malou

Freitag, 30. Juni 2017

Garderobenbau und französische Desserts

Eine Woche neigt sich dem Ende zu und leider ist unser Bauplan wieder nicht umgesetzt wegen zu hoher Bodenfeuchtigkeit. 2 Wochen mehr als gerechnet wenn wir Glück haben. Also lüfte ich fleissig regelmässig, schmeisse den Entfeuchter an und hoffe dass es langt.



Da ich nicht der Mensch bin, der die Füsse still hält und auf Sonnenschein wartet, habe ich kurzerhand an die Garderobe zwischen 2 Wäschezyklen geschmissen.

Die Tür ist bald fertig also geht es um das Innenleben: Regalböden für Schuhe und Kleiderstangen für Jacken.

Wenn mich Männer sehen, ist der erste Gedanke: euhm die hat keinen Plan. 

Ok, ich gebe zu, ich arbeite nur mit Halbplänen 😅

Aber viele Wege führen nach.. euhm Bayern. Genau ! 

Ausgerüstet mit Wasserwaage, Bohrer, Dübeln für Rehgipswand (hihi), Dübeln für Betonwand und massgeschneiderte MDF Bretter sowie Leisten geht es ans Werk... 














Kleiderstangen lassen sich einfach mit einer Metallsäge anpassen. Eine zweite ist in Arbeit, ABER es ist Wochenende und meine mutige Super-Malou nimmt die S-Bahn zum 2. Mal in ihren Leben alleine um 50 Minuten zu mir zu fahren. 

Ich bin so unendlich stolz und gleichzeitig in Sorge. Es ist albern aber es ist ein loslassen wenn unsere kleinen Mäuse zum ersten Mal eine Aufgabe meistern vor der die Mamas mehr zittern als unsere Superheroes!

Also backe ich ihr zum Dank und voller Bewunderung ihren Lieblingsschoko Kuchen und Cannelés ..


Hier das Rezept für die Cannelés:

500ml Milch
50g Butter
1 Vanillestange
2 Eier
2 Eigelbe
200 g Zucker
100g Mehl
1 EL Rum

Am Vortag:

Milch mit Butter und Vanille aufkochen und während dessen die Eier und den Zucker cremig schlagen. Zu dem Schaum das Mehl und die Milch unterrühren und bis zum nächsten Tag kalt stellen. Die Vanillestange entnehmen und den Rum unterrühren. Alles in gebutterte Cannelés Formen einrühren und 30 Minuten bei 210'C backen.




Bon apétit 💕

Fanny & Super Malou 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...