HomeDIYKostüme-DIYRezepteArtMöbel-RedoMe

Dienstag, 10. März 2015

Kolonial goes Kidsroom & Monster High house update

Habe ich euch schon erzählt dass wir Mäuse haben? Naja, nicht die lästigen kleinen in den Wänden, sondern 2 grosse Hausmäuseriche namens Dodo und Momo.

Die 2 Brüder haben wir damals im Tierschutzheim abgeholt nachdem sie mit ihrer Mutter ausgesetzt wurden..


 Bisher standen sie immer auf einer großen Kommode, aber die ist ein bißchen hoch für unsere Malou. Vor allem da die Tür zum Käfig/Terrarium oben ist und es dann mit der Fütterung schwierig wird.

Also musste das Zimmer komplett umgeräumt werden und eine neue Kommode her. Lange habe ich auf Ebay und Co. geschaut ob ich etwas passendes finde, bis mir die kleine Kolonialstil Kommode in die Hände fiel (naja, mehr oder weniger).

Dann noch schnell in den Baumarkt (youpiiiieee) und Schleifpapier, Mundschutz sowie Farbe in den Einkaufswagen packen und mit volldampf nach Hause..

Aus naja...

mit ein paar Stunden schleifen, Griffe sauber und vorsichtig abmontieren und lackieren ist dann das geworden:





Man kann die Möbelgriffe innen mit einer kleinen Handmetallsäge kürzen damit sie nicht so rausschauen und sich die Kinder verletzen.

Den Schritt aber erst wenn man meint, dass die Möbelgriff hier richtig passen, da sie dann nicht mehr richtig einsetzbar für andere Möbel sind ( erstens ist das Gewinde dann kaputt am Ende und zweitens können andere Möbel breiter sein und dann ist das Gewinde zu kurz).

Und jetzt kommt auch Malou ohne klettern zum füttern richtig gut an die Mäuse ran und Dodo und Momo scheinen sich auch zu freuen mehr zu sehen...



PS: das Monster High house kam richtig gut an und mittlerweile verstehen sie sich auch sehr gut mit den Barbies in der Nachbarschaft

Euch eine wunderschöne Woche

Fanny & Malou

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Joyeux Noel ! Merry Christmas ! Schöne Weihnachten !

Das Jahr geht so schnell um und die Kleinen werden grösser... Weihnachten sollte eine Zeit des zurücklehnen sein.

Revue passieren, was das Jahr gebracht hat und den großen und kleinen Kindern beim schlemmen, beschenken und freuen zu sehen.

Egal wieviel passiert ist, wir haben ein Dach über dem Kopf, Menschen, Familie und Freunde, die uns lieben auch wenn es mal sehr schwierig wird und die wir mindestens genauso großherzig lieben wie sie uns...

Ist das Leben nicht schön!


Schöne Weihnachten & Joyeux Noel meine Lieben 


 



Montag, 22. Dezember 2014

Was der Weihnachtsmann bringt - oder - Monster High Puppenhaus



Geht es Euch auch so?

Der Tag X rückt näher und man bekommt Angst dass die Kinderäuglein ganz entäuscht schauen und man nicht den so erhofften Glanz sieht? Ich komme mir vor, als müsste ich ohne Talent auf einer Bühne singen und 3 Millionen Menschen schauen zu wie ich keinen Ton rausbringe..

Ob der Weihnachtsmann immer so nervös ist, dass die Geschenke auch gefallen?

Aber endlich ist es soweit: Tag und Nacht haben die kleinen Weihnachtselfen gearbeitet. Keine Mühen und Kosten gescheut um Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. Das Monster High Haus ist fertig.

Jede einzelene Dachziegel aus Moosgummi mit Heißklebepistole handverlegt. Der Baum fest auf der Terasse installiert und die Lichter des 1,35 m hohen lassen das Puppenhaus hell erleuchten. Hierfür habe ich immer LEDs genommen und die Batteriekapsel aussen auf der Rückseite angebracht. Der Kronleuchter im Dachgeschoss wird per Knopfdruck an der Lampe selber angemacht, genau wie die Deckenleuchte im Erdgeschoss (hier imDetail berichtet).

Der verspiegelte Fahrstuhl mit Acrylglastür und Magnetischer Türschliessung kann hochgekurbelt werden und hält in jedem Stockwerk, dank ausgetüfteltem Flaschenzugsystem über die Rückseite des Hauses.

Der Kamin brennt schön flackernd dank einer Led Kerze umhüllt mit Transparentpapier in gelb und rot.

Clawd liesst in einer Monster High Zeitung die ich eigens für unser Haus kreiert habe und es umfasst 10 Seiten über die Monster High Schule und noch mehr… Der Schlafsaal im 1. Stock ist auch schon empfangsbereit und auch hier habe ich kleine Bilder an die Wand gebracht mit Folie versehen damit es wie bei einem echten Bild auch den Glaseffekt hat. Einige Comicbücher, Monster High natürlich, habe ich Miniatur zusammengestellt und jedem Bett beigelegt, damit die Damen auch Nachts etwas zu lesen haben. Draculaura hat auch schon ihren Aufpasser auf dem Sarg und ihre Schlafbrille bereitgelegt.

Der Vorhang aus glitzerndem schwarzen Stoff lässt sich beiseite schieben und an einer Halterung seitlich befestigen.

Die Gargoyles an der Terassenbalustrade sollen die bösen Geister fernhalten und alle Fenster haben Acrylglaseinsätze. Also richtige Fenster. Und die Doppeltür rechts und die einfache Tür links im Erdgeschoss lassen sich dank Minischaniere einwandfrei öffnen und schliessen.

Dank einer Pappmasché Treppe ist es auch kein Problem in das auf Rollen und dadurch erhöhte Haus ein- und auszugehen.

Und damit es auch etwas neues gibt, ist im Erdgeschoss noch Original verpackt die kleine Bar mit Draculaura passend zum Boden des Erdgeschoss. Mit dem Auto fährt dann die Monster High Truppe vor um im Café unten etwas feines zu essen und sich nach der Schule auszutauschen…

Und jetzt ? Jetzt müssen die Elfen sich noch ein paar Tage gedulden und vor allem.. wie packt man ein 1,35 m x 40 cm großes Puppenhaus in Papier ein!?!?!?














 
Einen wunderschönen 4. Advent wünsche ich Euch und eine wunderbare Weihnachtszeit!

Liebe Grüsse

Fanny & Elf 2 & Malou

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Hurra - Das Dach ist Fertig - oder - wie man Abends über 2 Stunden an einem Puppenhaus werkelt

Hurra, Hurra!!! Nach ca über 1 Stunde Dachziegeln schnibbeln, konnte ich sie nun endlich verarbeiten.... wir auch höchste Zeit ! Weihnachten naht mit großen Schritten und die kleinen fleißigen Elfchen kommen ganz schön ins schwitzen um noch rechtzeitig fertig zu werden.

Also hat Elfchen 1 einen Spiegel im Bad angebracht (im richtigen Bad) und Elfchen 2 war hochbeschäftigt in über 2 stündiger Präzisionsarbeit die 5x3cm Dachziegeln aus Moosgummi mit Heiß-Klebepistole anzubringen..



Und so hat es angefangen.. Die Ecken waren das tüfteligste und mussten individuel angepasst werden ..



So und nun gutes Nächtle, die Elfen sind Müde, der Tag beginnt...

Liebe Grüsse vom Nordpol

Fanny & Elfchen 1

Dienstag, 16. Dezember 2014

The roof, the roof is on fire

Nein, keine Panik.. Nix brennt, auch wenn die Adventskerzen herrlich flackern.

Aber ich wollte Euch natürlich nicht die Fortschritte vorenthalten. Und während ich fröhlich meine Plätzchen verdrücke und Bones anschaue schnibble ich an meinen Dachziegeln aus Moosgummi (DIN A3 Blatt) in 5 cm * 3,5 cm um das Tonpapierrunddach zu kaschieren und dem ganzen ein schöneres Finish zu geben,

Schnibbel, schnibbel, schnibbel....

Liebe Grüsse und bis bald

Fanny & Malou

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...